Reperatur der Amiga Tastaturfolie

Da mein erster Amiga jetzt fertig ist wollte ich mal kurz was zur für mich nervigsten Reperatur an dem Teil erzählen, die der Tastaturfolie.

Leider gingen einige Tasten nicht und das wollte ich ändern

– Es war genau eine Reihe (7,U,J,M) soweit ich mich entsinnen kann
– Alles komplett auseinandergenommen, Flachbandkabel und Kontakte kontrolliert und gereinigt – Ohne Erfolg
– Dann weiter auseinandergenommen und die Tastaturfolie untersucht
– Da war ein Schmandfleck drauf, nach dem entfernen konnte man gut erkennen das eine Bahn durch war – die ging auch exakt an den betroffenden Tasten vorbei

Zuerst habe ich es mit Graphitpaste/farbe probiert – das kann ich nicht empfehlen. Laut Messgerät war wohl grob alles ok, aber die Tasten gingen trotzdem nicht.

Der Übeltäter!
Mit Klebeband ist das ein Kinderspiel!

Der zweite Versuch mit Silberlack hat funktioniert!

Hier meine Erfahrungen dazu:
– Nehmt gutes Klebeband damit nichts verläuft, Krepp hat mir mehr Arbeit gemacht als nötig (Kapton Klebeband z.B.)
– Schleifen ist fast unnötig – ein bisschen Nagellack Entferner entfernt die Schutzschicht problemlos und gezielter
– Es war am Anfang nur eine Bahn, durch entfernen der Schutzschicht mti Schleifpapier, mehrerer Ansätze wegen schlechtem Klebebands und dem entfernen vom Graphit (nachdem ich es schon mit Klarlack versiegelt hatte…) waren es am Ende direkt 4-5 Bahnen
– Keinen Klarlack auf den Silberlack…das hat die Bahnen verwischt und ich durfte gleich alles nochmal machen. Tesafilm tut seinen Zweck bestens

Nicht schön aber läuft 🙂

Hier noch ein Link zu dem Silberlack: Link!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.