Toshiba Libretto 100CT – Ein erster Eindruck!

Den Libretto von Toshiba will ich haben seit mein Vater mich als Kind mit auf Computermessen an unserer Uni genommen hat und einer der Aussteller so ein Teil da stehen hatte. Leider hab ich es nicht bekommen 🙁

Aber da ich offensichtlich gerade eine semi-midlife-crisis durchmache und all den alten Kram nachkaufe den ich damals hatte oder haben wollte wird ab nächster Woche wieder gebastelt!

Das Teil kommt von Haus aus mit einem 166Mhz Pentium und 32Mb RAM und einer ~2Gb Festplatte.
Gar nicht so übel, vor allem wenn ich ihn benutzen will um alte DOS und Windows 9x Spiele zu spielen!

Ich war so schon recht positiv überrascht, der Zustand ist einwandfrei, bisschen dreckig aber sogar noch alle Abdeckungen für die Schnittstellen dabei.

Ansonsten alles Standard, nur die 32MB ab Werk und die alte Festplatte.

Aber das Teil läuft, erste Amtshandlung war Windows Me aufzuräumen, das war komplett zugemüllt. Aber das muss definitv runter. Ein paar Spiele konnte ich auch testen, mit einem PCMCIA CF Adapter war das kein Problem, leider ist Windows Me nicht so doll was DOS Spiele angeht.

Die grosse Dockingstation ist auch dabei:
– PS2 Mouse x 1
– PS2 Keyboard x 1
– VGA x 1
– Serial x 1
– Parallel x 1
– PCMCIA Type I, II and III PC card slots x 2
– USB 1.1 x 1

Nach ein bisschen Recherche kann ich daraus aber wohl recht einfach einen 233/266Mhz, 96Mb Rechner mit ~8-16Gb SSD(CompactFlash) machen!
Einem Akku Mod steht auch nicht viel im Wege 🙂

Muss aber noch ein paar Teile sammeln, ein paar PCMCIA Sachen z.B. Ethernet und ein Cdrom, Akkus und den hackbaren Arbeitsspeicher.

Es lebt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.